Pelletheizung
Pelletheizung: Jetzt mit bis zu 70 % staatlicher Förderung
Ihr Spezialist für Ihre neue Heizung in und um Weissach
Jetzt kontaktieren

Modernes Heizen mit Pellets:
Innovativ. Umweltfreundlich. Förderfähig.

Förderfähig

Moderne Technik

Viele Vorteile

Warum Ebner?

Heizen mit Holz ist wohl eine der ältesten Heizmöglichkeiten, die es gibt. Was früher mit hohem Aufwand verbunden war – Beschaffung, Lagerung und regelmäßiges Nachlegen – ist heutzutage mit moderner Technik relativ sorgenfrei und einfach. 

Die Lösung

Die Lösung sind Holzpellets, die automatisch aus einem Gewebetank zu einem Wärmeerzeuger befördert und dort zu Energie für Heizung und Warmwasser verarbeitet werden.

Förderung

Die Pelletheizungsanlage ist eine der förderfähigen Heizungssyteme der Erneuerbare Energien. Sowohl in Neubauten als auch in Sanierungsobjekten findet diese Heizungsart Anklang. In Altbauten punktet die Pelletheizung durch geringe Verbrauchskosten und man bekommt attraktive staatliche Fördergelder. In Neubauten gilt, dass mindestens 15 % der benötigten Energie aus erneuerbaren Energien zu nutzen sind. Mit Holz, dem zu 100 % nachwachsenden Rohstoff, ist dies gewährleistet.

Die Technik

Jetzt noch bis zu 70 % Förderung mitnehmen!

Staatliche Förderungsmöglichkeiten für Ihre Heizungsanlage​

50 - 70% Förderung möglich!

... für eine Pelletkesselanlage beim Austausch einer alten Heizungsanlage. Profitieren Sie von bis zu 30% Förderung für Einzelmaßnahmen, 20% Klimageschwindigkeitsbonus, 30% Einkommensbonus und 2.500€ Emissionsminderungszuschlag. Die Förderungen sind kombinierbar, sodass Sie bis zu 70% Förderung erhalten können! Übrigens: für Holz und Holzpellets zahlen Sie keine CO2-Steuer.

Förderung beantragen

Für die Beantragung sind verschiedene Gebäudeinformationen notwendig, z. B. Baujahr, Stand der Modernisierung, Art der alten Heizungsanlage, Daten zur geplanten neuen Heizung etc. Diese werden direkt mit dem Eigentümer besprochen. 

Daraufhin prüft der Energieberater die Kombinierbarkeit möglicher Förderprogramme und errechnet die maximale Förderung für Ihr Projekt. Sind die Fördervoraussetzungen gegeben, erstellt der Energieberater für Sie vorausgefüllte Förderanträge für eine reibungslose Beantragung.

Wichtig: Jeder KfW-Antrag muss vor Baubeginn gestellt werden. Die Förderanträge dürfen allerdings nur von Energieberatern gestellt werden.

Warum Sie sich für eine Pelletheizung entscheiden sollten

Vorteile einer Pelletheizung​

Nachteile einer Pelletheizung​

Unsere Kompetenzen

Mehr Sparen geht nicht!

Effizientes Heizsystem mit Geld vom Staat.
Nutzen Sie die maximale Förderung für Ihr Projekt – jetzt noch 50 – 70% sparen – solange die Förderungen verfügbar sind!

Ihr persönlicher Ansprechpartner

E-Mail: info@solarebner.de
Telefon: 07044 33269

Sie sind nicht sicher, ob die Maßnahme förderfähig ist? Rufen Sie uns an. Gerne geben wir Ihnen auch telefonisch eine Auskunft.